Mit dem PH-TC12LS RGB stellt Phanteks den Nachfolger des PH-TC12LS vor.
Der schwarze Top-Blow-Kühler verfügt nunmehr über eine RGB-Beleuchtung, die durch die eigenen Halos-Lüfterrahmen realisiert wird.


Halos-Rahmen steigert Leuchtkraft und Höhe
Der PH-TC12LS RGB verfügt wie bereits der Vorgänger über sechs vernickelte Kupfer-Heatpipes, deren Durchmesser sich auf sechs Millimeter belaufen.
Von der ebenfalls vernickelten Kupfer-Bodenplatte gehen diese in schwarz beschichtete Aluminium-Lamellen über.
Laut Phanteks soll diese Schicht die Wärmestrahlung anderer Komponenten reflektieren und auf diese Weise leistungssteigernd wirken.
Mitsamt Lüfter und Halos-Rahmen beläuft sich die Höhe des Luftkühlers auf insgesamt 80 Millimeter – ein sehr hoher Wert für einen Kühler, der den Präfix Low-Profile beanspruchen will.

Bei dem beigelegten Lüfter handelt es sich um ein eigentlich unbeleuchtetes Gebläse der PH-F120MP-Serie, die Phanteks mit hohem statischen Druck bewirbt.
Letzterer beträgt im Falle der eingesetzten 120-Millimeter-Variante maximal 1,7 H²O; der Luftdurchsatz beläuft sich auf maximal 90 Kubikmeter die Stunde.
Die Drehzahl lässt sich per PWM im Bereich von 500 auf 1.800 Umdrehungen bei einem Schalldruckpegel von 25 Dezibel(A) die Minute regeln.
Der aus Kunststoff gefertigte Halos-RGB-Lüfterrahmen wird per 4-Pin-RGB-Anschluss an kompatible Mainboards angeschlossen, unterstützt werden ASRock Polychrome Sync, Asus Aura Sync, Gigabyte RGB Fusion und MSI Mystic Light Sync.

Kompatibilität zu allen gängigen Sockeln
Hinsichtlich der Montagemöglichkeiten bietet der PH-TC12LS RGB unter anderem die Kompatibilität zum Sockel AMD AM4, die beim Vorgänger noch nicht gegeben war.
Darüber hinaus werden die Sockel AMD AM3(+), AM2(+) und FM1 sowie Intel LGA 2011, 1366, 115x und 775 unterstützt.
Für den Threadripper-Sockel TR4 ist der Kühler auch auf Grund der TDP nicht geeignet.

Ab sofort verfügbar
Der Phanteks PH-TC12LS RGB ist bereits verfügbar, derzeit listet jedoch nur Caseking den CPU-Kühler.

Aufgerufen wird die unverbindliche Preisempfehlung von rund 50 Euro.